Grafik lebenslanges Lernen

Dieses Grafik verdeutlicht gut was mit lebenslangen Lernen gemeint ist. Es zeigt Beispielhaft verschiedene Bereiche, in dem der Mensch in der gesamten Spanne seines Lebens lernt. Es zeigt, dass das Lernen ein Zyklus ist und in jedem Alter mehr oder weniger stark vertreten ist. Der Gedanke, dass Lernen fast nur in der Schulzeit und Ausbildungszeit bzw. Studium statt findet, muss aufgelöst werden und zu einem Verständnis von Lernen werden, welches jedes Individuum jederzeit begleitet, ein Leben lang.

Werbeanzeigen
Dieser Beitrag wurde unter Definitionsversuch veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu Grafik lebenslanges Lernen

  1. Anne schreibt:

    Hallo Martina,

    zunächst ein großes Lob an deinen Blog!
    Besonders interessant finde ich deine gewählte Thematik. Ich finde es wichtig, dass sich das Lernen immer mehr auf das gesamte Leben eines Individuums erstreckt und halte dies auch für enorm wichtig. Zudem glaube ich, dass man gerade in unserer modernen Gesellschaft, mit den ständig neuen Entwicklungen und Erfindungen, gar nicht mehr um das lebenslange Lernen herumkommt, da man sich immer wieder neue Kompetenzen aneignen muss. Ein gutes Bsp. ist hier die Medienkompetenz, die sich viele Leute auch im Alter noch aneignen müssen, da sie diese im Beruf brauchen oder so:-)
    Auch macht sich der Trend des lebenslangen Lernens an den FernUnis und Weiterbildungseinrichtungen bemerkbar, da diese von immer mehr „älteren“ Personen bescuht werden, die sich dort entweder neu beruflich orientieren oder weiterbilden. Zu betonen ist denke ich auch, dass diese Angebote des lebenslangen Lernens insbesondere für Mütter, die schon lange aus ihrem Beruf raus sind, eine sehr wichtige und gute Perspektive bieten, wieder in den alten oder in einen neuen Beruf einzusteigen.

    Alles in allem, stimme ich dir voll und ganz zu, wenn du sagst, dass sich das Verständnis von Lernen verändern muss und mit der Zeit gehen muss! Das heißt hin zum lebenslangen Lernen!

    Liebe Grüße und weiter so:-)
    Anne

  2. Nicki schreibt:

    Hallo Martina:)
    ein sehr interessantes Blogthema, welches du dir ausgesucht hast, wird doch jeder auf seinem Lebensweg mit „Lernen“, in welcher Form auch immer, konfrontiert.
    Lernen, wie du auch geschrieben hast, oft denkt man, dass dies nur mit einer Anhäufung von Wissen zu tun hat, verbindet es hauptsächlich mit schulischem Lernen oder Lernen in der Ausbildung, Lernen im beruflichen Kontext.
    Die von dir gezeigte Grafik macht schnell deutlich, dass Lernen mehr ist als nur Lernen in der Schule oder im beruflichen Umfeld, und weit über diesen zeitlich begrenzten Rahmen hinausgeht.
    Ich selbst arbeite in einem Kinderhaus und werde tagtäglich mit den Themen Lernen und Bildung konfrontiert. Im Rahmen meiner beruflichen Tätigkeit ist für mich klar, das Lernen und Bildung ein lebenslanger Prozess ist, der bereits mit der Geburt beginnt. Anregende Räume, ein stimmiges Mass an Zeit und Raum, eine Begleitung durch Bezugspersonen, können sich gerade in der frühkindlichen Bildung, dem frühkindlichen Lernen positiv auswirken. Und als Erwachsener Mensch lernt man immer wieder dazu!

    Dein Blog finde ich sehr gut gelungen;) Klar strukturiert, für mich schlüssig aufgebaut und einfach zu verstehen. Deine Farbgebung ist schlicht und lenkt vom Inhalt nicht ab, denn diesen finde ich das wichtigste an einem Blog! Hier werde ich auf alle Fälle öfters vorbeischauen:))

    Liebe Grüße,
    Nicki

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s